Freiberuflichkeit und Selbstständigkeit waren nie zuvor so leicht wie heute

Vieles erleichtert einem heute den Start in die Freiberuflichkeit oder Selbständigkeit enorm. Das Zauberwort der heutigen Zeit heißt Franchising. Die Formel zum eigenen beruflichen Erfolg geben Ihnen unsere Spezialisten an die Hand.

Die Formel zur beruflichen Sicherheit und zu hohem Einkommen

Einzelkämpfer haben es immer schwerer, als kleine Unternehmer zu bestehen. Selbst bei einer ausgezeichneten Geschäftsidee benötigt man Zeit und Geld für Werbung, um sich mit seinem Unternehmen dauerhaft im Markt zu etablieren. Das Franchisesystem bietet klugen Menschen den sicheren Start in die eigene Unabhängigkeit. Je nach Geschäftsmodell erbringt der Franchisenehmer die Leistungen, oder Teile der Leistungen, den Kunden gegenüber, die seine Aufgabe sind. Probleme und Lösungen werden meist vom Franchisepartner übernommen. Meist werden Buchhaltung, Einkauf, Rechnungswesen, juristische Beratungsleistungen vom Partner übernommen. Das Nonplusultra ist das Geschäftsmodell, welches dafür Sorge trägt, dass die Interessentenanfragen vom Franchisegeber ohne hohen Kostenanteil für den Franchisenehmer durch eigene Werbung generiert und dem Franchisenehmer zur Bearbeitung überlassen werden. Lassen Sie sich von Ihrem künftigen Franchisepartner genau erklären, auf welchen Wegen die künftigen Kunden zu Ihnen kommen werden. Die folgenden Parameter sind die Voraussetzung dafür, als Franchisenehmer einen sicheren Arbeitsplatz zu bekommen.

Der Markt, in dem Sie gemeinsam mit Ihrem Franchisepartner künftig arbeiten möchten, muss natürlich auch vorhanden sein. Glauben Sie etwa, den Eskimos Kühlschränke verkaufen zu können? Warme Wollprodukte würden bei diesem Beispiel sicher Ihre Erfolgschancen drastisch erhöhen. Die IT-Branche und die Dienstleister als Singlevermittler, an dieser Stelle als Beispiel genannt, verbuchen kontinuierliche Steigerungen. Das Produkt sollte sich von den Produkten der Wettbewerber positiv abheben. Wenn dazu sich noch günstige Preise und Finanzierungsmöglichkeiten paaren, ist Ihr Erfolg schon vorprogrammiert. Das amerikanische Bonus System ist ein weiterer Baustein zum Umsatz und damit auch zu Ihrem Einkommen. Dies haben bereits einige Unternehmen erkannt. In vielen Festanstellungen hat sich heutzutage die Angst vor der Entlassung verbreitet. In Zeiten von sinkendem Wirtschaftswachstum, Eurokrise und wachsender Konkurrenz auf den Weltmärkten können große Unternehmen, welche in einem kritischen Markt präsent sind, einem längst nicht mehr die Sicherheit bieten, die sie vor einigen Jahrzehnten noch geboten haben. Denken Sie an den Autobauer Opel. Innerhalb der Unternehmen ist dieser Druck zu spüren. Angestellte arbeiten bereitwillig länger und bemühen sich, immer im besten Licht zu erscheinen. Der Konkurrenzdruck untereinander wächst und Krankheiten wie das Burnout-Syndrom sind dafür sehr deutliche und ansteigende Anzeichen.

Sicher, eine Festanstellung bietet nach wie vor einige Vorteile:

man hat ein konstantes (meist zu geringes) Monatseinkommen

die Sorgen des Jobs kann man in der Freizeit besser ausblenden

man hat einen strukturierteren Tagesablauf

man muss sich nicht ständig selbst disziplinieren (das übernimmt der Chef)


Eine hohe Sicherheit vor der Arbeitslosigkeit bietet aber heute auch kaum eine Festanstellung mehr. Das Ende kann auch hier recht unverhofft und sehr schnell kommen. 28% aller Deutschen sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, ihren Job innerhalb der nächsten 3 Jahre zu verlieren, in etwa 50/50 ist. Lediglich 32% schließen einen Jobverlust in den kommenden Jahren vollkommen aus.

Hier bietet eine freiberufliche Tätigkeit oder der Start in die eigene Selbstständigkeit Sicherheit und positive Zukunftsperspektiven.

Wer klug reagiert, geht wie folgt vor:

Analysieren Sie, welche Marktbereiche langjährig im Plus sind!

Gibt es in diesen Bereichen Unternehmen, die als Franchisegeber auftreten?

Finden Sie dann noch einen Franchisepartner, der Sie akzeptiert und bei dem die Franchisegebühren gering sind!

Sehen Sie sich auch an, wie es weitergeht. Was müssen Sie monatlich an Lizenzgebühren, Werbeanteil oder Nutzung des Internet/Intranet bezahlen?

Welche Leistungen (Kooperationsvertrag genau lesen) erbringt der Franchise Partner für Sie (Handbuch, Leitfaden, Schulung, Betreuung?) Ist ein stetiger Know-how-Transfer zwischen Mutterhaus und Franchisepartner gegeben?

Wie einfach ist die Buchhaltung?

Wer bezahlt Ihren Internetauftritt. Bekommen Sie nur eine Unterseite auf der Unternehmenshomepage oder eine eigene Webseite?

Wie sind die Preise für Ihre künftigen Kunden?

Günstige Finanzierungmöglichkeiten oder ein US Bonus System?

Hat der Franchisegeber eventuell sogar ein eigenes Schulungszentrum?

Können Sie online wichtige und relevante Informationen ständig abrufen?


Wenn Sie sich an diesen Expertentipps orientieren, können Sie bald schon zu den Menschen gehören, die einen sehr sicheren Arbeitsplatz haben. Allerding sollten Sie die Bereitschaft mitbringen, mehr als der Durchschnitt arbeiten zu wollen.

Der Lohn dafür ist auch ein höheres Einkommen. Statistisch gesehen, verdient der Durchschnitt der Freiberufler und Selbstständigen deutlich mehr als der Durchschnitt aller Arbeitnehmer. Mit einem Franchisepartner steht Ihre berufliche Zukunft auf stabilen Säulen.


Franchisenehmer zu sein, bedeutet wirtschaftliche Sicherheit




validator.w3.org    validator.w3.org